Der Gesetzgeber schreibt den Genossenschaften vor: Zur Feststellung der wirtschaftlichen Verhältnisse und der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung sind die betriebliche Organisation, die Vermögenslage und die Geschäftsführung der Genossenschaft nach den Bestimmungen des Genossenschaftsgesetzes, und anderer Gesetze in jedem Geschäftsjahr zu prüfen. Diese Prüfung schließt die Prüfung des jeweiligen Lageberichts mit ein. Die Genossenschaft wird immer von dem Prüfungsverband geprüft, dem sie angehört.

Die Siedlergenossenschaft Kalscheurer Weg eG gehört seit dem 5.2.2002 dem Prüfungsverband der klein- und mittelständischen Genossenschaften e.V. in Berlin an. Der Prüfungsverband der klein- und mittelständischen Genossenschaften e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, für seine Mitgliedsgenossenschaften ein Angebot an qualitativ hochwertigen Prüfungs- und Beratungsleistungen zur Verfügung zu stellen. Für die Mitglieder soll eine Hilfestellung bei kaufmännischen Fragestellungen sowie bei Problemen im Bereich der Unternehmensführung geboten werden. Die Vornahme von Pflichtprüfungen aufgrund des Genossenschaftsgesetzes soll damit nicht lediglich gesetzliche Erfordernisse abdecken, sondern darüber hinaus einen zusätzlich verwertbaren Nutzen für die Genossenschaften bieten.

Aufgrund des Gründungsgutachtens des Prüfungsverbandes vom 5.2.2002 wurde die Siedlergenossenschaft Kalscheurer Weg eG am 11.3.2002 unter der Nummer GnR 738 in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Köln eingetragen. Die gesetzliche Pflichtprüfung der Jahresabschlüsse 2001 und 2002 und der dazugehörigen Lageberichte erfolgte im Oktober 2003.